Die Preisträger Studienpreis 2015

Matias Alejandro Valdenegro Toro von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (Betreuer: Prof Dr. Paul G. Plöger) erhält in diesem Jahr den ersten Preis.
Seine Masterarbeit “Fast Text Detection for Road Scenes” untersucht die vollautomatische, robuste Lokalisation von Schriftsegmenten, mit der autonome Fahrzeuge Straßenbeschilderung erkennen und intepretieren können oder ein Roboter, der Supermarktregale gezielt nach Produktnamen durchforstet oder Bücher anhand von Titeln in Regalen findet. 

Den zweiten Preis teilen sich Sergej Alexandrov und Tobias Haubrich (Betreuer: Prof. Dr. Rainer Herpers), beide von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, sowie Joel Janai (Betreuer Prof PD Dr Volker Steinhage) von der Universität Bonn.
Alexandrov hat in seiner Arbeit “Geometric Segmentation of Point Cloud Data by Spectral Analysis” Perzeptionsprozesse virtueller Agenten als Grundstein für Entscheidungsfindungsprozesse untersucht. Haubrich betrachtet in seiner Maserarbeit „Entwicklung eines synthetischen Perzeptionsprozesses für intelligente virtuelle Agenten“ wie für eine realistische Simulation von Agenten individuelle Verhaltensweisen entstehen, um die Vielfalt und die Unbestimmtheit der Realität geeignet abbilden zu können, sei dies im Straßenverkehr oder in anderen simulierten Szenarien. Janai bezieht in seiner Masterarbeit “Tracking of Arbitrary Objects in 3D Laser Range Data” bei der Planung autonomer Fahrzeuge deren Bewegungspfade ein. Damit sollen in Städten Konfrontationen mit anderen Verkehrsteilnehmern wie Fahrradfahrern und Fußgängern verhindert werden. 

Den dritten Preis teilen sich Kai Westhöfer von der Hochschule Koblenz (Bachelorarbeit, Betreuer: Prof. Dr. Uwe Gärtner), Benedikt Jöbgen von der Universität Koblenz-Landau (Masterarbeit, Betreuer: Prof. Dr. Dietrich Paulus) und Caspar Knee von der Hochschule Kobelenz -Rhein-Ahr-campus Remagen (Masterarbeit, Betreuer: Prof. Dr. Jens Bongartz).

Preisträger der Jahre 2008 - 2014

Im Folgenden finden Sie die Preiträgern der vergangenen Jahre mit Informationen zur Platzierung und den Themen der eingereichten Arbeiten.

2008     2009     2010     2011     2012     1013     2014