„Erfreut, dass Arbeit anerkannt wurde“

General Shea, Präsident von AFCEA International, Martin Heusler, Generalmajor a.D. Erich Staudacher und Joe Sifer von AFCEA International(v.l.) Foto: AFCEA

AFCEA-Mitglied und Hauptmann Martin Heusler vom Führungsunterstützungsbataillon 381 der Bundeswehr reiste im Februar zur internationalen Jahrestagung WEST2017, um den "Distinguished Young AFCEAN Award“ entgegen zu nehmen.

Diese Auszeichnung hebt außergewöhnliche Leistungen von einzelnen Young AFCEAN-Mitgliedern hervor. Seine Eindrücke von der Preisverleihung schildert Martin Heusler hier:

„Vereinsarbeit stellt sich in vielen Vereinen im Grunde immer gleich dar. Viele Mitglieder ziehen an einem Strang um die Ziele der Satzung zu verwirklichen und erhalten dafür ein kleines Dankeschön. Nur diesmal war es etwas anders.

Im Dezember 2016 erhielt ich überraschend eine E-Mail und einen Brief aus dem AFCEA-Hauptquartier in Fairfax in den USA mit folgendem Text: „Congratulations! The Young AFCEAN Awards Committee has selected you as a Distinguished Young AFCEAN for 2016! The award presentation will take place during AFCEA/USNI WEST on Tuesday afternoon, February 21, 2017 at the San Diego Convention Center.“

Ich war total baff, erfreut und erschlagen von den Dingen, die es jetzt noch zu erledigen galt. Zügig erhielt ich von meinem militärischen Vorgesetzten den nötigen Urlaub, buchte den Flug und beantragte das Visum.

Und so befand ich mich am Freitag 17. Februar, auf dem Flug nach San Diego. Den Samstag vor dem ganzen „Trubel“ konnte ich nutzen, um mir einige Sehenswürdigkeiten und Museen anzusehen, die San Diego zu bieten hat. Bereits am Sonntag nach dem Mittagessen befand ich mich bereits in den ersten Besprechungen und Gesprächsrunden zu internationalen und Chapter-spezifischen Themen. Am Abend trafen sich alle Young AFCEANs in ein einer Bar, um sich näher kennenzulernen und die einzelnen Gespräche weiter zu vertiefen. Nun hatte ich die erste Gelegenheit, die Menschen persönlich kennen zu lernen, mit denen ich monatlich telefoniere und in letzter Zeit viel zusammengearbeitet habe.

Am Montagabend wurden alle Award-Gewinner zum Abendessen eingeladen und am Dienstagnachmittag war es dann endlich soweit: Die Auszeichnungen wurden in einem sehr ehrwürdigen Rahmen vergeben.

Die Young AFCEANs, die das Begleitprogramm zu der Messe, den Meetings und der Verleihungszeremonie vorbereitet haben, wählten ausgefallene Bars, gemütliche Restaurants und bekannte Tanzlokale, um das Netzwerken so leicht und angenehm wie möglich zu gestalten. Alle Veranstaltungen wurden in einer eigens hierfür eingerichteten Facebook-Gruppe gepostet und somit war es sogar für mich als einziger Europäer einfach, bei allen Firmeneinladungen und Social Events dabei zu sein.

Ich bin froh, dass AFCEA mir diese Reise ermöglicht hat, sehr dankbar, dass ich ausgezeichnet und erfreut, dass die geleistete Arbeit anerkannt wurde.“

Auch eine Auszeichnung für AFCEA Bonn e.V.


Erneut hat AFCEA Bonn e.V. den „Model Young AFCEAN Program Award“ für die Aktivitäten seiner jungen Fach- und Führungskräfte bis zum Alter von 40 Jahren, den sogenannten Young AFCEANs. erhalten. Generalmajor a.D. Erich Staudacher, Vorsitzender von AFCEA Bonn e.V., nahm die Auszeichnung in San Diego entgegen.