Young AFCEANs besuchten BWI-Rechenzentrum

Die Young AFCEANs vor dem Rechenzentrum Fotos: AFCEA

Interessante Einblicke bot die Veranstaltung.

Der Berliner Teil der Young AFCEANs (YA) Bonn e.V. lud am Mittwoch, 17. Mai, unter der Organisation von Hauptmann Ron Simon in die Liegenschaft des Kommando Heer nach Strausberg ein.

Die Fachveranstaltung mit dem Thema „IT Konsolidierung Bund - Entwicklung, zukünftige Aufgaben, Leistungen im Verbund weißer & grüner IT“ fand in der Von-Hardenberg-Kaserne statt. Der Einladung folgten 18 Interessierte.

Nach einer Einleitung und Bekanntgabe der zukünftigen AFCEA-Termine durch Hauptmann Martin Heusler (YA von AFCEA Bonn e. V. und POC YA Berlin) startete Jens Muschner, BWI Informationstechnik GmbH, mit dem Fachvortrag. Hier lag unter anderem ein Schwerpunkt auf der Umstrukturierung für die Umsetzung des Herkulesfolgevertrages. Ausführlicher beleuchtete er das Innovationscenter, welches sich mit den zukünftigen Entwicklungen des IT-Dienstleisters beschäftigt. 

Anschließend wurden die Teilnehmer über die historische Entwicklung des Rechenzentrums zur Zeit der Nationalen Volksarmee (NVA) der DDR und die anschließende Nutzung durch die Bundeswehr bis heute durch Michael Schreiber, BWI IT GmbH, informiert. 

Den gelungenen Abschluss bildete die Führung durch die Räume des Rechenzentrums und der Druckerei. Eine der modernsten Kuvertiermaschinen und die sauerstoffreduzierten Serverräume waren dabei die Highlights für alle Gäste.

Schon heute ist die nächste Veranstaltung der Berliner YA in Planung: Sie findet voraussichtlich am 27. Juli 2017 zu dem Thema „Vernetzte Einsatzführung in Zeiten der Digitalisierung“ statt.