AFCEA Fachausstellung - das Flaggschiff der Veranstaltungen von AFCEA Bonn e.V.

Eine besondere Rolle unter den Veranstaltungen von AFCEA Bonn e.V. spielt die AFCEA Fachausstellung, unsere "Mini-CeBIT in oliv", wo sich alljährlich im Mai die IT-Community der Bundeswehr im Bereich Führungsunterstützung, Nachrichtengewinnung und Aufklärung, GIS, IT-Sicherheit, Simulation, Ausbildung, Logistik und SASPF in Bonn-Bad Godesberg trifft und zunehmend auch Firmen, Organisationen und Amtsvertreter aus dem Bereich der Inneren/Öffentlichen Sicherheit. Bei der AFCEA Fachausstellung 2017 zeigen am neuen Ausstellungsort MARITIM Hotel Bonn mehr als 130 Aussteller auf mehr als 2400 qm ihre Produkte. Dabei finden sich Aussteller vom kleinen Betrieb bis zur Vertretung von Großkonzernen, von der IT-Beratungsfirma bis zum Anbieter von IT-Ausbildung, vom Hardwarelieferanten für die „Schlammzone“ bis zum Lieferanten sehr spezialisierter Softwareanwendungen.

Die Entwicklung der Zahl der ausstellenden Firmen in den letzten Jahren

Seit 1998 hat sich die Zahl der Aussteller mehr als verdoppelt. Trotz begrenzter Erweiterungsmöglichkeiten ist die Anzahl der Aussteller bei der AFCEA Fachausstellung in den letzten 8 Jahren von ca. 70 auf mehr als 110 gestiegen. Mit einem zusätzlichen Ausstellungszelt von 400 qm, das 2016 auf 550 qm erweitert wird, und der neuen Ausstellungsfläche Basement, waren die Ausstellungsmöglichkeiten in und um die Stadthalle Bad Godesberg an ihre Grenzen gekommen.

2017 stellen mehr als 130 Unternehmen aus. Deshalb findet ab 2017 die AFCEA Fachausstellung im MARITIM Hotel Bonn statt.

Unser Film zur AFCEA Fachausstellung

Fachausstellung - die "Mini-CeBIT" in oliv

AFCEA Fachausstellung - unverändert dem Motto verpflichtet: "Wir müssen mal etwas Hardware (und auch Software) zeigen"

Unsere Aussteller nutzen die große Breitenwirkung der AFCEA Fachausstellung, um neue Entwicklungen plakativ zu präsentieren.

Konzeptionäre der Bedarfsträger und Projektleiter/-mitarbeiter der Bedarfsdecker schätzen das umfassende Informationsangebot der ausstellenden Firmen. Anders als der Besuch bei einzelnen Firmen in ganz Deutschland, der meist sehr zeitaufwendig und kostenträchtig ist, bietet die AFCEA Fachausstellung die Gelegenheit, in kurzer Zeit die Produkte und Lösungen vieler unterschiedlicher Firmen präsentiert zu bekommen: eine effiziente und informative Weiterbildung bei meist kurzem Anfahrtsweg aus dem Einzugsgebiet Köln – Bonn – Koblenz.  

Symposium mit "high level" Referenten

Immer hochrangige Vortragende bis zur Ebene 3-Sterne/Staatssekretär

Neben Firmeninformationen auf den Ständen bietet die AFCEA Fachausstellung ein Symposium mit 4 Vorträgen durch hochrangige und kompetente Vortragende zum jährlich wechselnden Symposiumsthema, welches 2016 unter dem Motto „Vernetzt denken – Kommunikation, Integration, Kollaboration" steht. Das Thema des Symposiums wird durch die Vorträge aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Diese Vorträge geben vielfältige Impulse und Diskussionsanstöße während und nach der Fachausstellung.

Die stets hochrangigen Vortragende aus der Bundeswehr, der öffentlichen Verwaltung, der Forschung und Industrie stellen sicher, dass den Zuhörer ein erheblicher Erkenntnisgewinn gewährt wird.

AFCEA Fachausstellung - Treffpunkt der IT-Community Bundeswehr und BOS

AFCEA Fachausstellung als Kommunikationsbörse der IT-Community Bundeswehr - auch wichtig für Kommunikation innerhalb der Industrie

Die zwei Tage der AFCEA Fachausstellung bieten gute Möglichkeiten zum bilateralen Gespräch im Rahmen der vertrauten IT-Community der Bundeswehr in unterschiedlichster Konstellation. Auch für den vertiefenden Kontakt zwischen den ausstellenden Firmen, die in Beschaffungsprojekten für die Bundeswehr zum Teil Konkurrenten, zum Teil aber auch Partner sind, wird die Ausstellung geschätzt. Im intensiven, zweitägigen Informationsaustausch auf der AFCEA Fachausstellung wird die besondere Brückenfunktion von AFCEA Bonn e.V. als neutrale Informationsplattform deutlich - zwischen der Industrie zur Bundeswehr auf der einen und zu den Behörden und Organisationen für Sicherheitsaufgaben (BOS) auf der anderen Seite. Zunehmend ist auch der akademische Bereich aus der Region in den Informationsaustausch eingebunden.

Die Mitarbeiter der Aussteller stehen gerne für einen intensiven Dialog mit den mehr als 2300 interessierten Fachbesuchern aus dem Bundesministerium der Verteidigung, aus den Ämtern und anderen Dienststellen der Bundeswehr, aus den anderer Ressorts im Raum Bonn-Koblenz-Köln und deren nachgeordnetem Bereich, aus Fachhochschulen und Universitäten sowie aus der Industrie/Wirtschaft bereit. Die Firmen erreichen durch unsere Fachausstellung eine Vielzahl von Ansprechpartnern aus einer sehr großen Anzahl von Dienststellen.

Die AFCEA Fachausstellung wird immer internationaler

Nachdem in den ersten 20 Jahren an der Fachausstellung nahezu ausschließlich deutsche Firmen teilgenommen hatten, beteiligen sich in den letzten Jahren auch Firmen aus dem europäischen Ausland: aus Belgien LUCIAD, aus Dänemark Systematic, aus Schweden MSAB und Carmenta AB, aus Norwegen Comrod AS und Kongsberg Defence & Aerospace, aus Großbritannien IHS Global, aus den USA Harris,  aus der Schweiz Brugg Kabel AG und RUAG Defence sowie Indra S.A. und Peli Products aus Spanien.

2017 nimmt mit SAF Tehnika JSC erstmalig eine Firma aus Lettland und mit Rafael Advanced Defense Systems Ltd. erstmals eine Firma aus Israel an der AFCEA Fachausstellung teil.

 

 

Ihr Weg zur AFCEA Fachausstellung

Hier können Sie Ihre Anfahrt zur AFCEA Fachausstellung mit dem Routenplaner ermitteln.