29. AFCEA Fachausstellung am 7./8. Mai 2015

Die AFCEA Fachausstellung 2015 fand am 7./8. Mai 2015 mit dem Thema

IT "organisiert" - Bundeswehr und Behörden in der digitalen Welt

in der Stadthalle Bad Godesberg statt.

Nach dem Abschluss der 29. AFCEA Fachausstellung am 6. und 7. Mai in Bonn-Bad Godesberg zieht AFCEA Bonn e.V. eine positive Bilanz: Mit knapp 2.200 Besuchern konnte die Beteiligung der im Vergleich zum vergangenen Jahr gesteigert werden. Auf der vollständig ausgebuchten Standfläche zählte die Messeleitung insgesamt 106 Aussteller. Damit erwies sich die „kleinen CeBIT in oliv“ einmal mehr als wichtiger Treffpunkt der IT-Szene rund um die Bundeswehr sowie Behörden und Organisationen für Sicherheitsaufgaben (BOS).

Zu den Ausstellern, die innovative technische Lösungen und Konzepte vorstellten, gehörten kleine und mittelständische Betriebe ebenso wie die Großunternehmen der Branche, IT-Beratungsfirmen, Ausbildungsorganisationen, Hard- und Softwarelieferanten und Anbieter von IT-Sicherheitslösungen.

Das begleitende Symposium zur Ausstellung hatte in diesem Jahr den Themenschwerpunkt „IT „organisiert“ – Bundeswehr und Behörden in der digitalen Welt.“

 

 

Die Einführung und Moderation lag in diesem Jahr in den bewährten Händen von Generalmajor Dr. Ansgar Rieks, Vorstand AFCEA Bonn e.V. und Amtschef des Luftfahrtamtes der Bundeswehr. Generalmajor Erich Staudacher, Vorsitzender von AFCEA Bonn e.V., sagte in seiner Einführung, das Thema habe angesichts des digitalen Wandels  „eine frische, ungeahnte Aktualität“ erlangt. Wie man die Frage nach dem Wechselspiel zwischen IT und Organisation beantworte, hänge, so Staudacher, letztlich auch davon ab, „ob wir die IT als Tool oder als strategischen Enabler sehen.“

 

 

 

Eine plakative Vorstellung von der 29. AFCEA Fachausstellung gibt Ihnen die kleine Broschüre des Hardthöhenkuriers, die Sie hier herunterladen können.