RADIONOR Communications

F 18 - Rad

Stand: F 18                                                                                                                                                   FOYER EINGANGSBEREICH

Radionor Communications wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seitdem die Phased-Array-Technologie der nächsten Generation für drahtlose Fernverbindungen und hochpräzise Lokalisierung entwickelt. Radionor liefern hochspezialisierte Produkte und Systeme für Kunden, die Datenverbindungen über große Entfernungen für Militär, Luft- und Raumfahrt und unbemannte Flugzeuge sowie für fortschrittliche Live-TV-Produktionen benötigen.

Das CORDIS ARRAY System von Radionor ist im Feld erprobt. Es erfüllt die Anforderungen, die für eine effiziente und sichere Durchführung von taktischen Missionen entscheidend sind. Die Phased-Array-Technologie mit elektronischer Strahllenkung und schmalen Strahlungsbündeln (sowohl Sender als auch Empfänger) ermöglicht eine Breitbandkommunikation mit bis zu 200km Reichweite, die von herkömmlichen taktischen Systemen nicht erreicht wird.

Das taktische Ad-hoc-Netzwerk mit Mesh-Fähigkeit macht es zu einer einfach zu verwendenden Lösung, die bei Einsätzen eine verbesserte Effizienz gewährleistet. Das System enthält Antenne und Funkgerät in einer Box, nur ein Ethernet- und Stromkabel wird zum Betrieb benötigt, es arbeitet im Frequenzbereich C-Band, NATO-Band IV und 5,0 bis 6,0 GHz.

Positionierung: Das System verfügt über eine inhärente Positionierungsfunktion. Ohne weitere Infrastruktur kann das Funksystem parallel zur Funkverbindung für die Navigation genutzt werden, wenn die Sichtverbindung (LOS) aufrechterhalten werden kann. Es warden lediglich zusätzliche Bytes benötigt, die mit den Positionsdaten an den Autopiloten übertragen werden. Wenn GNSS für die Zeitmessung in einem Netzwerk verwendet wird, kann auch diese bei Bedarf durch die netzwerkinterne Zeitmessung ersetzt werden.

Robuste Verschlüsselung: CORDIS ARRAY bietet stabile und robuste Verbindungen für taktische Operationen in rauen Umgebungen. Es ist aufgrund seiner Beschaffenheit störungs- und blockierungsresistent. Darüber hinaus kann das System einen Störsender verfolgen und blockieren und gleichzeitig einen Nullstrahl verwenden, um ihn zu verringern. Dies macht es sehr schwierig, die Verbindung zu stören, da dazu sehr viel Energie benötigt werden würde. Die Übertragung ist mittels AES-256-Verschlüsselung geschützt (TRANSEC), die in der Hardware implementiert ist um die Latenzzeit zu minimieren.

IP-Konnektivität: Die CORDIS ARRAY-Technologie unterstützt komplexe Operationen, die viele Informationsknoten und das Streaming diverser Informationen zwischen den Knoten in einem Netzwerk umfassen. Die End-to-End-IP-Konnektivität bietet eine kosteneffiziente Integration und eine interoperable Lösung für den nahtlosen Datenaustausch.

Verbindung abgesetzter Kräfte: Das CORDIS ARRAY System verbindet abgesetzte Einsatzkräfte und Ressourcen über einem digitalen Kommunikationskanal hoher Kapazität. QoS-Funktionalität verarbeitet Datenströme mit geringer Latenz als auch Sensor- und VoIP-Datenströme mit hoher Priorität. Das System kann verschlüsselte Daten aus einer Vielzahl von verschiedenen Quellen übertragen. Unter Verwendung von Live-Video, Standortdaten und anderen Sensoren können Teams an entfernten Standorten nahtlos zusammenarbeiten

Kontakt:
Øystein Pedersen, Business Development Manager
Telefon: +47 911 72 449
E-Mail: oystein@radionor.no