This page has not been translated yet. The original contents will be shown instead, located here:https://www.afcea.deveranstaltungen/fachausstellung/fachausstellung-2020/ausstellung-2020/saal-new-yorkgenf/s-28-osw.html

OSW Technische Dokumentation Verlag GmbH

S 28 - OSW

Stand: S 28                                                                                                                                                        SAAL NEW YORK / GENF

Die OSW ist seit mehr als 30 Jahren Dienstleister für alle Produkte der technischen Dokumentation für die Bundeswehr und Kunden im zivilen Bereich. Das Leistungsspektrum umfasst die Erstellung von Bedienungs-, Wartungs- und Reparaturanleitungen, Ersatzteilkatalogen und Interaktiver Elektronischer Technischer Dokumentation (IETD)für eine Vielzahl von Produkten: Einbausätze für Funk und Satellitenkommunikation, Klimaanlagen, Wasseraufbereitung und -abfüllung, Catering, Stromerzeuger, Feldlager, Tankanlagen, MSE Lastkraftwagen, Elektrowerkzeuge, Gasheizgeräte, Lüftungstechnik und Wärmepumpen.

OSW beschäftigt derzeit mehr als 40 feste Mitarbeiter. Firmensitz ist Bad Saulgau in Süddeutschland.

Leistungsspektrum

• Technische Redaktion: Im Bereich der Technischen Redaktion werden Bedienungsanleitungen, Installations-, Wartungs- und Reparaturanleitungen bis hin zur Anlagen-/ Systemdokumentation erstellt. Als Quellen dienen Herstellerunterlagen oder eine Einweisung am Produkt.

• Übersetzung und Fremdsprachen-Layout: Die in deutscher Sprache erstellten Texte werden in bis zu 35 Fremdsprachen übersetzt und das Text- und Bild-Layout angepasst.

• Technische Grafik: Technische Grafik visualisiert Funktionen und konstruktive Details des Produktes, z. B. Explosionsdarstellungen für Ersatzteilkataloge, Illustrationen zur Darstellung von Handlungsabläufen in Handbüchern. Die Erstellung erfolgt auf Basis von Konstruktionsunterlagen oder eines Prototyps.

• Ersatzteildokumentation: Aus Konstruktionsunterlagen und Angaben zum Ersatzteilumfang werden Ersatzteilkataloge erstellt, die anhand der Baugruppen gegliedert sind.

• Softwareentwicklung: Grundlage für den Einsatz von Interaktiver Elektronischer Technischer Dokumentation (IETD) sind Softwarewerkzeuge, die die internationalen Standards erfüllen und die speziellen Anforderungen des Kunden berücksichtigen. Die Verwendung selbstentwickelter Software garantiert Unabhängigkeit um auf Änderungen des Standards und Kundenwünsche gleichermaßen flexibel reagieren zu können.
Software wird auch direkt im Kundenauftrag entwickelt, z. B. Web-basierte Lagerverwaltung von Baukasten-Teilen für Bw-Einbausätze, Software zur Bauzustandsüberwachung, Online-Ersatzteil-Katalog, Software zur Unterstützung des Vertriebs von Elektrowerkzeugen.

• Gefährdungsbeurteilungen: Die Bundeswehr stellt eigene Anforderungen an die Erstellung, Verwaltung und Aktualisierung von Gefährdungsbeurteilungen nach ArbSchG und BeSichV. OSW erstellt und verwaltet Gefährdungsbeurteilungen gemäß diesen Anforderungen und bietet Online-Zugriff via www.ass-live.de.

Verwendete Software-Werkzeuge

OSW setzt u. a. die folgenden Softwarewerkzeuge ein:

• Technische Redaktion: Arbortext Epic Editor, Adobe FrameMaker, Adobe InDesign, Fischer, Infomanager, SDL Trados, Schema ST4

• Technische Grafik: Adobe Illustrator, Adobe Photoshop, PTC Creo/ProEngineer, Arbortext Isodraw, Maxon Cinema4D, AutoCAD Inventor, SolidWorks Composer, Coral Technical Suite

• Ersatzteildokumentation: MatConf, ESG Apart

Referenz-Projekte

Eine Auswahl von Referenz-Projekten:

• Erstellung einer IETD S1000D/S2000M für die neue Generation Stromerzeuger SEA 20 kW, 40 kW, 2 kW, 5 kW

• Erstellung einer proprietären Elektronisch-Technischen Dokumentation (ETD) für das Bw-Krankenhaus MSE (28 Container-Einbausätze)

• Erstellung einer IETD S1000D/S2000M mit zusätzlicher eigenständig lauffähiger HTML-Publikation für alle Bodenelemente des Satelliten-Kommunikationssystems der Bundeswehr (Satcom Bw Stufe 2)

• IETD für das Trägerfahrzeug LKW TEP 90 und diverser Aufbauvarianten

• Erstellung von Bw-Dokumentation und ETD für die Festfaltbrücke (FFB) der Bundeswehr

• Zahlreiche Projekte im Unterauftrag oder in direkter Zusammenarbeit mit Firma Kärcher Futuretech, in den Bereichen Wasseraufbereitung, Wasserabfüllung, Verpflegung und Dekontamination.

Die Schwerpunkte im zivilen Bereich liegen bei der Dokumentation von Gasheizgeräten , Lüftungstechnik und Wärmepumpen, Elektrowerkzeugen, Gartengeräten und Medizingeräten.