This page has not been translated yet. The original contents will be shown instead, located here:https://www.afcea.deveranstaltungen/fachausstellung/fachausstellung-2020/ausstellung-2020/saal-new-yorkgenf/s-43-dri.html

DriveLock SE

S 43 - Dri

Stand: S 43                                                                                                                                                        SAAL NEW YORK / GENF


IT- und Cybersecurity für die digitale Institution.
 

Die Digitalisierung steht bei vielen CIOs ganz oben auf der Agenda - und damit auch das Thema IT- und Cyber Security. Denn wer mit sensiblen Daten arbeitet, muss auch sicherstellen, dass diese vor Verlust, Missbrauch und Diebstahl geschützt sind und Unbefugte keinen Zugriff auf relevante IT-Systeme erhalten. 

Doch Cyberkriminelle arbeiten heute extrem schnell. So steigt die Zahl der neu entwickelten Malware täglich rasant an und Antivirenprogramme kommen mit Updates nicht hinterher. Zudem werden Sicherheitslücken ausgenutzt, die von IT-Verantwortlichen noch nicht erkannt oder gepatcht werden konnten. Auch Mitarbeiter stellen ein Risiko dar, denn Hacker verschaffen sich beispielsweise über das sogenannte „Social Engineering“, also das mangelnde Bewusstsein von Mitarbeitern für IT-Risiken, unbefugten Zugriff. 

Die Experten von DriveLock haben diese Problem früh erkannt und es sich zum Ziel gesetzt, Unternehmensdaten, -geräte und -systeme zu schützen. Hierfür setzt das Unternehmen auf neueste Technologien, erfahrene Security-Experten und Lösungen nach dem Zero-Trust-Modell. Zero Trust bedeutet in heutigen Sicherheitsarchitekturen einen Paradigmenwechsel nach der Maxime „Never trust, always verify“. So können auch in modernen Geschäftsmodellen Daten zuverlässig geschützt werden.

Die DriveLock Zero-Trust-Plattform vereint die Elemente

  • Data Protection
  • Endpoint Protection
  • Endpoint Detection & Response
  • Identity & Access Management

DriveLock baut mit Hilfe von File und Disk Protection, Application und Device Control sowie Kampagnen zur Security Awareness von Mitarbeitern ein hochwirksames und mehrschichtiges Sicherheitssystem auf, das Daten und Infrastrukturen vor internen wie externen Angriffen effektiv schützt. 

Für CIOs und CISOs, die nicht ausreichend eigene Ressourcen zur Verfügung haben oder hohe Investitionskosten scheuen, stellt DriveLock seine Lösung auch als Managed Security Services aus der Cloud zur Verfügung. Diese basieren auf der Lösung Application und Device Control und enthalten auch das Management von BitLocker sowie die DriveLock Lösung zur Optimierung der Security Awareness von Mitarbeitern. 

Zu DriveLocks Kunden zählen Unternehmen aus dem Klein- und Mittelstand, wie auch Großunternehmen mit über 100.000 Endgeräten. Die Bandbreite erstreckt sich von Militär über Behörden, Bildung, Unternehmen aus der Industrie bis hin zum Finanz- und Gesundheitssektor. DriveLock liefert IT Security ohne Backdoors und stets nach deutschen Qualitätsmaßstäben.

Interessenten können die Lösung (on premise oder als Managed Service) 30 Tage kostenfrei testen. Mehr Informationen hierzu: http://bit.ly/demo_drivelock

  • Drei Mal ausgezeichnet als TOP 100-Innovator in den Jahren 2008 bis 2018; zuletzt 2017 und 2018
  • Mehrere Millionen verwaltete Endgeräte in 30 verschiedenen Ländern
  • Kundenumgebungen mit über 180.000 verwalteten Endgeräten
  • Made in Germany: Entwicklung und technischer Support aus Deutschland

Alle Informationen rund um die DriveLock SE finden Sie unter www.drivelock.de