This page has not been translated yet. The original contents will be shown instead, located here:https://www.afcea.deveranstaltungen/fachausstellung/fachausstellung-2020/industrievortraege/9.html

Industrievortrag JK Defence & Security Products GmbH

9

9

1.4.2020

16.30 h - 16.55 h

Raum WIEN 1

Jan Pätzold

Strategic Account Manager Militärische Kommunikation

BLOS Kommunikation mit hohen Datenraten

TROPOSCATTER Die Troposcatter - (für troposphärische Streuung) Technologie verwendet Teilchen, die in der Erdatmosphäre einen Reflektor für Mikrowellen-Radiosignale bilden. Diese Signale richten sich direkt über dem Horizont in Richtung einer Empfängerstation. Während der Großteil der Energie des Radiosignals durch die Troposphäre ins All geht, wird ein Teil der Energie zurück zur Erde gestreut, so dass die Empfängerstation das Signal aufnehmen kann. Comtech Systems hat mit erfahrenen Ingenieuren aus der Radio- und Satellitenkommunikation neue Troposcatter entwickelt. Mit Anfängen in den 1950er Jahren, stetig weiterentwickelt, bietet die neuste Generation einen Kommunikationsmechanismus, der jenseits der Sichtweite mit hohen Datenraten, niedrigen Latenzen und wie damals, ohne Satelliten operiert. Troposcatter werden am häufigsten als gebührenfreie Technologie verwendet, um die bestehende Kommunikationsarchitektur zu erweitern oder effizienter zu machen. Troposcatter sind ideal für die erste Reaktion und Wiederherstellung von Notfallkommunikation, als Backbone für wichtige Kommandozentralen, mobile Kommandozentralen, Offshore-Kommunikationsverbindungen, Shore-to-Ship BLOS on-the-move, primäre Kommunikationsinfrastruktur für SOF, sowie andere mobile und feste Nutzungen. Abgesetzte Soldaten haben selten einfachen Zugriff auf zuverlässige Sprach- und Datenverbindungen. Troposcatter schaffen sichere, zuverlässige drahtlose Datennetzwerke mit Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s nahezu überall auf der Welt, unabhängig von Gelände oder Betriebsbedingungen. Ein deutlich höherer Durchsatz als normalerweise mit SATCOM ist verfügbar, dies reduziert die wiederkehrenden Satellitenbandbreitengebühren und gibt Satellitenkapazität für andere Anwendungen frei. Der vollständige Übertragungsweg ist durch den Operator planbar, es bedarf keiner Koordination verfügbarer Transponder. Die Verwendbarkeit in „satellite denied“ Szenaren ist nachgewiesen, es besteht eine viel geringe Wahrscheinlichkeit von Abfangen & Stören im Vergleich zu SATCOM.