This page has not been translated yet. The original contents will be shown instead, located here:https://www.afcea.deveranstaltungen/jahresthema-2020.html

Unser Jahresthema 2020

Jahresthema 2020

 

DIGITALISIERUNG KONKRET! MITTEL – WIRKUNG – KONSEQUENZEN


Bisher standen eher technologische Trends der digitalen Transformation im Mittelpunkt der Veranstaltungen von AFCEA Bonn e.V.. Deren gesellschaftlichen, sicherheitspolitischen und ethischen Implikationen wurden dabei verstärkt in den Blickpunkt gerückt.

Zunehmend schreitet jedoch die Konzipierung von Anwendungen mit immer moderneren IT-Technologien fort und erfordert die konkrete Auseinandersetzung mit den Wirkungen und Konsequenzen der Digitalisierung.

In Zeiten, in denen technische Grundlagen wie Rechenkapazität und Algorithmen für Big Data Analysen, intelligente und lernende Systeme sowie Automatisierung immer leistungsstärker und auch marktreif werden, finden diese Systeme immer häufiger und umfassender Platz in der Anwendung. Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert. Der konkrete Einsatz reicht dabei von der technischen Unterstützung bestehender (analoger) Abläufe über die digitale Neugestaltung bisheriger Prozesse bis hin zu komplett neuen, disruptiven Nutzungsfeldern. Das gilt nicht nur für den Alltag, sondern genauso für Kriegsführung und Verwaltungsarbeit.

Entwicklungen in der digitalen Transformation haben Auswirkungen auf die digitale Souveränität eines jeden Landes und auf jeden Einzelnen. Die sichere Gestaltung solcher digitalen Prozesse sollte selbstverständlich Teil der Umsetzung sein. Gleichzeitig stellt die Geschwindigkeit der globalen Entwicklung ganze Gesellschaften vor die Herausforderung der digitalen Souveränität, wenn der eigene technische Fortschritt nicht mehr unabhängig von Lösungen geschehen kann, weil geeignete Technologien schlichtweg fehlen.

Die Digitalisierung verändert die Mensch-Maschine-Interaktion und die Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschine. Führungs- und Arbeitsprozesse, Anforderungen an künftige Führungskräfte sowie Entwicklungen im Personalmanagement stehen vor signifikanten Veränderungen und Herausforderungen. Je nach Branche werden bis zu 80 Prozent der bekannten Aufgaben durch Automatisierung und Digitalisierung wegfallen, an anderen Stellen entstehen neue Aufgaben. Nicht immer bewegen sich Streitkräfte und die öffentliche Verwaltung dabei auf der Höhe der Entwicklung, hinken teilweise der Entwicklung hinterher. Insofern wird der politische und rechtliche Rahmen stets auch ein Teil der Betrachtung sein müssen.

Neben der konkreten Umsetzung der digitalen Transformation gilt es aber auch den Blick auf Perspektiven bzw. Konsequenzen zu richten: Was bedeutet diese Entwicklung für die Zukunft? Wie wollen wir damit umgehen? Was ist zu erwarten? Welche Konsequenzen müssen wir ziehen?

Zu diesen Überlegungen und dem Jahresthema „DIGITALISIERUNG KONKRET! MITTEL – WIRKUNG – KONSEQUENZEN“ werden Vertreter aus den Bereichen Politik, Verteidigung, Innere Sicherheit, öffentliche Verwaltung sowie Lehre und Forschung neben konkreten Digitalisierungsbeispielen auch Einblicke in die Mittel bei der Einführung und Umsetzung liefern. Die Diskussion um die Wirkung und die daraus zu ziehenden Konsequenzen werden mit Sicherheit weitere Facetten, auch in der öffentlichen Wahrnehmung, eröffnen.

Jahresprogramm 2020