"Digitale Zukunft - Architekturen. Plattformen. Anwendungen."

Koblenzer IT-Tagung 2018

Die digitale Zukunft wird auch in der Bundeswehr vieles tiefgreifend verändern. Organisation, Waffensysteme, Prozesse müssen neu, digital gedacht werden. Die Bundeswehr muss jetzt die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung noch konsequenter für sich nutzen, gleichzeitig aber zunehmenden Bedrohungen im Cyber- und Informationsraum konsequent begegnen. Hierfür benötigt sie ein „Digitales Selbstverständnis“.
Es bedarf einer systematischen und zügigen Vorgehensweise, um den Herausforderungen für das gesamte Aufgabenspektrum der Bundeswehr in einer sich rapide wandelnden IT-Umwelt gewachsen zu sein, ohne sich technologischen Defiziten und Fehlentwicklungen auszuliefern. Dabei bilden operationell wie systemtechnisch einheitliche Architekturen die unverzichtbare Grundlage für die Realisierung und den Betrieb hochgradig wirksamer, interoperabler (Waffen-)Systeme für derzeitige und künftige Einsatzerfordernisse. Nur auf Grundlage von Architekturen können zeitgemäße, effiziente IT-Lösungen durch alle für die Sicherheit Deutschlands verantwortlichen Organisationen sinnvoll und kohärent verwirklicht werden. Architekturen wirken sich jedoch nicht nur aktiv auf Gestalt und Struktur der Plattformen (Waffen- oder IT-Systeme) sowie Anwendungen aus – ihre Konzipierung wird umgekehrt auch durch bereits existente oder vorgegebene Anwendungen und Plattformen beeinflusst. Wo verlaufen die Grenzlinien für diesen Einfluss?

Diese Zusammenhänge und damit in Verbindung stehende Fragen mit ihren Auswirkungen auf die Ausrüstung der Bundeswehr unter den Bedingungen der Digitalisierung von Technik, Industrie und Gesellschaft zu diskutieren, ist unser Anliegen bei der Koblenzer IT-Tagung. Hierzu laden wir Sie ein und freuen uns, Ihnen ein interessantes Programm sowie einen unterhaltsamen Abend bieten zu können, verbunden mit der Möglichkeit zu vielen Gesprächen.

Fachliche Leitung


Brigadegeneral Michael Hauschild, Abteilungsleiter Informationstechnik, BAAINBw
Generalmajor a.D. Erich Staudacher, AFCEA Bonn e.V.

Teilnehmer:
Bundesministerium der Verteidigung; Kommandobehörden, Ämter, Dienststellen und Truppenteile der Bundeswehr; Behörden, Organisationen aus dem Bereich der Öffentlichen Sicherheit (BOS); Institute, Verbände; Universitäten und Hochschulen; Industrie mit Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik; internationale Gäste.

Programm

08:00 Uhr

Beginn Registrierung
 

 

08:50 Uhr

Begrüßung

 1 - Oberst i.G. Armin Fleischmann, Vorsitzender AFCEA Bonn e.V. -
 2 -  Brigadegeneral Gert Nultsch, Vizepräsident mil. BAAINBw

 

09:15 Uhr

Grußwort des Schirmherrn
 

 3 - Herr David Langner,  Oberbürgermeister der Stadt Koblenz

09:30 Uhr

Eröffnung der Tagung
 

 4 - Benedikt Zimmer, Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung

10:00 Uhr

Bundesministerium des Inneren
"Digitalisierungsplattform f.d. Verwaltung

 5 - Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Inneren
       Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik

10:30 Uhr

Vortrag Architekturen

 6 - Kevin J. Scheid, General Manager NCIA
 

11:00 Uhr

Kaffeepause (45min)
 

 

11:45 Uhr

Vortrag Plattformen
 

 7 - Dr. Hans Christoph Atzpodien, Bundesverband der Deutschen Sicherheits-
       und Verteidigungsindustrie e.V.

 

12:15 Uhr Vortrag Anwendungen
 
  8 - Axel Deininger, Secunet
 

12:45 Uhr

Mittagspause (90 min)
 

 

14:15 Uhr

  

Panel Architekturen
Bedarfsgerechte IT-Steuerung
mittels Architekturen

  9 -  Michael Exner, Conet
10 - TRDir Michael Mohr, BAAINBw
11 -  RDir Detlef Schoepe, Kdo Cir
 

15:10 Uhr


 

Panel Plattformen
Die Zukunft maritimer Plattformen-
Herausforderungen für Marine,
Auftraggeber und Industrie

12 - DirBAAINBw Norbert Blumenthal, BAAINBw
13 - Flottillenadmiral Ulrich Reinecke, MarKdo
14 - Kapitän zur See Dirk Gärtner, BMVg
15 - Rolf Müller, Atlas Elektronik
16 - Oliver Dörre, Thales

16:00 Uhr

Kaffeepause (40min)
 

 

16:40 Uhr

Panel Anwendungen
Digitalisierung - Vorteile für die Steuerungs- u. Führungs-
fähigkeit der Bundeswehr

17 - Oberst i.G. Hartung, BAAINBw
18 - Oberstleutnant I.G. Jörn Apelt, BMVg
19 - Dr. Lothar Mackert, IBM
20 - Catrin Hinkel, Accenture
 

17:30 Uhr

Vortrag "Out of the Box"
Wieviel Digitalisierung verträgt das 
menschliche Gehirn?

21 -  Dr. Albert Lichtenthal, Proventika -
        Institut für angewandte Hirnforschung und Neurowissenschaften

18:00 Uhr

Verleihung Studienpreis
 

 22 - Dr.-Ing. Michael Wunder, Vorstand AFCEA Bonn e.V.
 

18:30 Uhr

Koblenzer Abend
 

Rhein-Mosel-Halle

21:00 Uhr

Tagungsende
 

 

 

Programm der Veranstaltung zum download.

Anmeldetool

Organisatorische Hinweise

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird ein Tagungsbeitrag in Höhe von EUR 70,00 erhoben.
AFCEA-Mitglieder und Angehörige des Öffentlichen Dienstes zahlen einen ermäßigten Tagungsbeitrag von EUR 20,00. Studierende sind vom Tagungsbeitrag befreit. Im Tagungsbeitrag sind die Kosten für die Pausengetränke und den Imbiss am Mittag enthalten.
Für die Teilnahme am „Koblenzer Abend“ im Anschluss an die IT-Tagung wird von allen Teilnehmenden zusätzlich ein Kostenbeitrag in Höhe von EUR 20,00 erhoben.

Ihre verbindliche Anmeldung nehmen Sie bitte mit dem Anmeldetool auf unserer Homepage vor. Zeitgleich wird um Überweisung des jeweiligen Betrags auf das folgende Konto gebeten:

Kontoinhaber: AFCEA Bonn e.V.
IBAN: DE60 3705 0198 1937 0112 50
BIC: COLSDE33 (Sparkasse KölnBonn)

Hinweis: Einen Zahlungsbeleg erhalten Sie im Rahmen der Registrierung / Aufnahme vor Ort am Veranstaltungstag.

Im Hotel Mercure Koblenz sind  60 Zimmer (ca. 130,- €) als Selbst-Abrufer-Kontingent bis zum 18.07.2018 reserviert. Persönliche Anmeldungen sind dort vorzunehmen:

Mercure Hotel Koblenz, Julius-Wegeler-Str. 6
D-56068 Koblenz
Tel.:+49 (0) 261 1360, E-Mail: H2004@accor.com


Ebenso sind im Hotel CONTEL Koblenz 50 Zimmer (ca. 105,- €) als Selbst-Abrufer-Kontingent bis zum 16.07.2018 reserviert. Persönliche Anmeldungen sind dort vorzunehmen:

CONTEL Hotel Koblenz, Pastor-Klein-Straße 19
D-56073 Koblenz
Tel.: +49 (0) 261 4065-0,  E-Mail: hotel@contel-koblenz.de

Stichwort jeweils: „Koblenzer IT-Tagung 2017“


Kostenpflichtige Parkplätze stehen im Parkhaus an der Rhein-Mosel-Halle in ausreichender Zahl zur Verfügung. Eine VIP-Vorfahrt zum Eingang der Rhein-Mosel-Halle ist möglich.
Ein „Shuttle Service“ zwischen dem Hotel CONTEL und der Rhein-Mosel-Halle wird eingerichtet.
 

Anfahrt