AFCEA Fachausstellung abgesagt

Die AFCEA Fachausstellung am 01. und 02. April 2020 muss aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus abgesagt werden. Ein Erlass der der NRW-Landesregierung vom 10.03.2020 verbietet Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen.

Den Erlasses der NRW-Landesregierung vom 10.03.2020 zur Durchführung von Großveranstaltungen in NRW hat die Bundesstadt Bonn nunmehr über eine so genannte ordnungsbehördliche Allgemeinverfügung umgesetzt. Die Bundesstadt Bonn hat bis auf Weiteres die Durchführung aller Großveranstaltungen im gesamten Gebiet der Bundesstadt Bonn mit mehr als 1.000 Personen untersagt.

Davon ist bedauerlicher Weise auch die erste AFCEA Fachausstellung im World Conference Center in Bonn am 1. und 2. April 2020, bei der knapp 3.000 Teilnehmer erwartet worden wären, betroffen. Aufgrund dieser ordnungsbehördlichen Allgemeinverfügung durch die Stadt Bonn muss AFCEA Bonn e.V. als Veranstalter nunmehr aufgrund Höherer Gewalt die Fachausstellung 2020 absagen.

Der neuartige Corona-Virus SARS-CoV-2 überträgt sich durch Husten, Niesen und erkrankte Personen von Mensch zu Mensch. Zu größeren Ausbrüche auch in Deutschland kam es in der jüngsten Vergangenheit durch größere Veranstaltungen. AFCEA Bonn e.V. bedauert die Absage einer der wichtigsten IT-Messen im Umfeld der Verteidigung und öffentlichen Sicherheit. Mit der Absage trägt AFCEA Bonn e.V. nicht nur der Erlasslage Rechnung, sondern leistet auch einen Beitrag, die Ausbreitung des Virus vorzubeugen und unsere Mitmenschen in Risikogruppen zu schützen.

Gleichzeitig schauen wir hoffnungsvoll in die Zukunft und hoffen sehr, alle Beteiligten und Betroffenen dieser Absage bei der kommenden AFCEA-Fachausstellung am 24. und 25. Februar 2021 als Aussteller, Dienstleister oder Besucher begrüßen zu dürfen.

Alle Aussteller und bereits angemeldeten Besucher werden derzeit informiert.