Einladung zum AFCEA Zukunfts- und Technologieforum
 am Donnerstag, 28. Oktober 2021, 10:00 – ca. 14:30 Uhr
Online-Veranstaltung



HYBRIDE BEDROHUNGEN

Hybride Bedrohungen« sind schon lange Realität und trotzdem nicht unmittelbar spürbar. Statt offener Konflikte geschieht ein großer Teil von hybriden Aktivitäten im Verborgenen und in der Grauzone zwischen Friedensbetrieb und der Grenze zu einem Konflikt. Als potenzielle Aggression feststellbare Aktionen können zumindest abgestritten und beispielsweis als Missverständnis, Versehen während einer Übung oder verursacht durch einen technischen Defekt dargestellt werden. Zudem finden heutige Konflikte in allen Domänen statt, insbesondere im Cyber- und Informationsraum. Wir sehen Falschmeldungen, die durch generative Künstliche Intelligenz mit realistischen Bild- und Videomaterial (»Deep Fakes«) unterfüttert werden oder Kritische Infrastrukturen, die von Cyber-Angriffen lahmgelegt werden. Daneben finden wir nicht staatliche oder zumindest nicht als staatlich zu erkennende Akteure, die in der physischen Welt agieren, und Gruppierungen, die über unterschiedliche Medien manipuliert und so für fragwürdige Zwecke eingesetzt werden. Die Bandbreite potenzieller Zusammenhängen über sämtliche Domänen und ihrer Interpretationsmöglichkeiten entsprechend ist es herausfordernd, hybride Bedrohungen zu erkennen.
 

  • Wie mit hybriden Bedrohungen umgehen? – Lösungsansätze aus einer militärischen Perspektive,
    Major Stefan Langnau / KdoCIR

     
  • Hybride Bedrohungen aus Sicht des Inlandsnachrichtendienstes. Ressort- und behördenübergreifende Zusammenarbeit für Aufklärung, Abwehr und Prävention.
    Bundesamt für Verfassungsschutz, Spionageabwehr / Beitrag einer BOS

     
  • Analysis of Complex Hybrid Threats with Explainable AI,
    Prof. Stefan Pickl / UniBw München
  • Umgang mit hybriden Bedrohungen – ein Technologie- und Trendüberblick aus Perspektive der BWI,
    Daniel Frohschammer / BWI
  • Vertrauenswürdige KI - Wie kann künstliche Intelligenz helfen hybride Bedrohungen zu erkennen und zu verhindern,
    Wolfgang Rodler / IBM

     
  • Erkennen von Hybriden Bedrohungen in urbanen Operationen,
    Hans Peter Stuch, Arne Schwarze / Fraunhofer-FKIE


Begrüßung und Einführung: Brigadegeneral Armin Fleischmann, Vorsitzender AFCEA Bonn e.V.
Moderation: Arne Schwarze, Fraunhofer FKIE

 

Bitte melden Sie sich hier bis zum 26. Oktober 2021 an.
Die Veranstaltung findet als Online-Veranstaltung statt. Die Zugangsdaten werden Ihnen nach der Anmeldung zugesandt.


Einladung
Direktes Anmeldetool