Veranstaltung "CYBERWOMEN 2022" in München

Veranstaltung

Als gemeinnütziger Verein mit einem Bildungsauftrag unterstützt AFCEA Bonn als Partner die Initiative "CYBERWOMEN". Am Donnerstag, 22. September, von 8.45 Uhr bis 19 Uhr findet die "CYBERWOMEN 2022" als Präsenzveranstaltung im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München statt.

Auch in diesem Jahr wurden interessante Speakerinnen und Speaker eingeladen und eine interessante Agenda zusammengestellt. So wird unter anderem über „Human Centered Security“ und „Strafverfolgung im Cyberraum“ sowie über viele weitere interessante Themen referiert. Auch die Panels „Insert Coin – Ist der Vertrieb von Cybersecurity Produkten und Dienstleistungen einfach?“ sowie das „CxO Panel – Insert Crypto – Ransomware und seine Folgen“ als auch das HR-Panel zum Thema Job Sharing laden zu anschließenden Fragerunden und Fachgesprächen ein.

Das Get-Together von circa 17.40 bis 19 Uhr rundet die Veranstaltung ab und lädt nicht nur zu einer Erfrischung zum Feierabend ein, sondern auch zu persönlichen Gesprächen und dem Netzwerken untereinander.

Kaufen Sie sich jetzt Ihr Ticket für nur 10 Euro und werden Sie Mitglied der CYBERWOMEN Community auf LinkedIn und/oder verfolgen Sie die News auf Instagram und auf Facebook. Auf YouTube finden Sie die Mitschnitte der letztjährigen Online-Veranstaltung.

CYBERWOMEN ist eine von Alexander Schellong gestartete non-profit-orientierte Initiative  - eine Veranstaltug für den fachlichen Austausch von, mit und für Frauen in der IT-Sicherheit und solche, die es werden wollen.

Die Initiative richtet sich an IT-Sicherheitsexpertinnen aus dem öffentlichen und privaten Sektor in unterschiedlichen Karrierestadien von der Studentin bis hin zum CISO. Auch wenn es eine Veranstaltung für Frauen ist, sind auch Männer mit entsprechender Fachexpertise herzlich willkommen.