Zukunfts- und Technologieforum

Hybride Bedrohungen« sind schon lange Realität und trotzdem nicht unmittelbar spürbar. Statt offener Konflikte geschieht ein großer Teil von hybriden Aktivitäten im Verborgenen und in der Grauzone zwischen Friedensbetrieb und der Grenze zu einem Konflikt. Als potenzielle Aggression feststellbare Aktionen können zumindest abgestritten und beispielsweis als Missverständnis, Versehen während einer Übung oder verursacht durch einen technischen Defekt dargestellt werden. Zudem finden heutige Konflikte in allen Domänen statt, insbesondere im Cyber- und Informationsraum. Wir sehen Falschmeldungen, die durch generative Künstliche Intelligenz mit realistischen Bild- und Videomaterial (»Deep Fakes«) unterfüttert werden oder Kritische Infrastrukturen, die von Cyber-Angriffen lahmgelegt werden. Daneben finden wir nicht staatliche oder zumindest nicht als staatlich zu erkennende Akteure, die in der physischen Welt agieren, und Gruppierungen, die über unterschiedliche Medien manipuliert und so für fragwürdige Zwecke eingesetzt werden. Die Bandbreite potenzieller Zusammenhängen über sämtliche Domänen und ihrer Interpretationsmöglichkeiten entsprechend ist es herausfordernd, hybride Bedrohungen zu erkennen.

Weitere Informationen

Mittagsforum mit der Firma Bechtle

Das letzte Mittagsforum 2021 veranstalten wir am 12.11.2021 erstmals gemeinsam mit der Firma Bechtle mit dem Thema „Wie können Streitkräfte Digitalisierung konkret nutzen, um zukunftsstark auf dem modernen Gefechtsfeld aufgestellt zu sein?“. Für dieses Mittagsforum haben wir eine außergewöhnliche Location ausgewählt, den Hugo Junckers Hangar am Flughafen in Mönchengladbach. Genießen Sie das besondere Ambiente an diesem Ort mit einer gelungenen Mischung von Technik, Historie und der Heimat der flugfähigen Ju 52 HB-HOY.

Weitere Informationen

116. AFCEA Fachveranstaltung: Kommunikation ab der ersten Meile – Sachstand und Ausblick

Voraussetzung für das transparente und gläserne Gefechtsfeld von morgen ist eine eine leistungsfähige Kommunikation - vom abgesessene Panzergrenadier bis hin zum alliierten HQ, bzw. zum Einsatzführungskommando. In den Vorträgen soll der aktuelle planerische Ansatz sowie begrenzte Ausschnitte aus dem Kommunikationsverbund detailliert beleuchtet werden, indem für den jeweiligen Bereich erreichte Sachstände plakativ verdeutlicht und ein technologischer Ausblick in die Zukunft gegeben wird.

Weitere Informationen